24 Stunden Goldkurs Entwicklung

30 Tage Godlkurs Entwicklung

1 Jahr Goldkurs Entwicklung

Goldmaske des Agamemnon
Goldmaske des Agamemnon

Kunst und Gold

Goldschmiedekunst

Das Goldschmiedehandwerk als solches ist ein Kunsthandwerk. Daher spricht man auch von Goldschmiedekunst. Das Goldschmiedehandwerk ist sehr alt. Gold ist das erste Metall, welches von den Menschen bearbeitet wurde. Der Grund dafür liegt zum einen darin, dass Gold gediegen auf der Erde vorkommt und zum anderen darin, dass Gold sich relativ leicht bearbeiten lässt. Ein Goldschmied bearbeitet Gold und andere Edelmetalle und stellt aus ihenen Schmuck und Kunstgegenstände her. Das Goldschmiedehandwerk verlangt Geschick und eine künstlerische Begabung.

Kunstgegenstände aus Gold

Seit die Menschen Gold bearbeiten konnten schufen sie die verschiedensten kunstvollen Gegenstände aus Gold. Aufgrund dessen, dass Gold in der Natur vorkommt, ohne dass es erst aus Erz gewonnen werden musste, dass es einen nicht zu hohen Schmelzpunkt hat und leicht mechanisch zu bearbeiten ist, war es ein beliebter Werkstoff.

Antike Kunstgegenstände aus Gold

Antike Kunstgegenstände aus Gold befinden sich oft in Museen, ein Teil jedoch auch in Privatbesitz. Ein bekannte antiker Gegenstände aus Gold ist die 1876 von Heinrich Schliemann bei Ausgrabungen entdeckte "Goldmaske des Agamemnon", welche nach heutigen Erkenntnissen auf etwa 1500 v.Chr. datiert und daher tatsächlich nicht dem König Agamemnon zuzuordnen ist.

Kunst und Gold in der Moderne

Auch in der modernen Kunst ist Gold ein beliebtes Material und Kunstgegenstände aus Gold sind gerfagte Objekte bei Kunstliebhabern. Gold findet in der Kunst Verwendung als Massivgold oder als Blattgold.

Indianische Goldkunst

Unter den amerikanischen Indianern hatten die Mixteken aus Tenochtitlán besondere handwerkliche Fähigkeiten in der Metalverarbeitung und Herstellung von kunstgegenständen aus Gold. Sie schufen mit der Cire-perdue Methode, bei der flüssiges Gold in Formen mit einem Tonkern gegossen wurde, Hohlfiguren aus Gold. Ausserdem vergoldteten sie Kupfergegenstände.

Die Spanier schmolzen den grössten Teil der von ihnen geraubten Kunstgegenstände und des Goldschmucks ein, um das Gold besser transportieren zu können. So sind nur noch wenige der Kunstgegenstände erhalten geblieben.

 

Gold-Kunst als Wertanlage

Kunstgegenstände aus Gold haben neben den reinen Goldwert noch einen Sammlerwert. Dieser kann in in vielen Fällen den Goldwert noch übersteigen.

GoldtasseGoldtasseAntike Tasse aus China

Links zum Thema

Zur Brustvergrößerung informiert www.brust-op.com